Aktueller Beitrag

3

Sandra S Nordrhein-Westfalen

0Plasma
3Vollblut
BISHER GESPENDET
THEMA: Plasmaspende
31.08.2021, 08:36 Uhr

Hallo Zusammen,
Ich war gestern zum 3. Mal Blutspenden und hatte bei jedem Mal ab ca 350 ml Kreislaufprobleme. Seit der ersten Spende diesen Januar bis jetzt dachte ich, ich wäre nun besser vorbereitet gewesen zwecks essen und trinken. Mir wurde beim Arztgespäch empfohlen, dass wenn es dieses Mal nicht klappt, ich von der Blutspende besser absehen soll. Nun meine Fragen:
- hat jemand von euch das gleiche Problem gehabt und hat stattdessen Plasma gespendet weil es besser vertragen wurde?
- ist der Prozess der Plasmaspende schon während der Spende schonender und wird ein Teil des Blutes schon während dem Spenden zurück gegeben, sodass man kaum bis gar kein Problem beim Kreislauf hat?
- wo sind die nächst gelegenen Möglichkeiten für Plasma Spenden in NRW?
- Registrierung nur online direkt bei der Klinik möglich?
- Spende wird ebenfalls in der App automatisch registriert wenn es nicht über DRK läuft?
- wie oft empfiehlt Ihr eine Blutplasma Spende als Frau und ersetzt diese beim x Mal eine Blutspende?

Ich dachte bei der Blutgruppe ABrh+ währe die Blutspende "sinnvoller" für z.B. Menschen mit OP oder Unfall, die im besten Fall Blut der gleichen Gruppe erhalten. Wenn ich das aber nicht schaffe, möchte ich es gerne auf eine andere Art zurück geben.
Ich danke Euch für Euer Fedback!
Viele Grüße

0
0
2
3
5
3
Sandra S
Nordrhein-Westfalen31.08.2021, 21:58 Uhr

Hallo Samuel,
Danke für die Info 🙂
Ich werde es so oder so auf jeden Fall auszuprobieren und die Info hilft mir schon sehr 😁
Viele Grüße

10
Samuel C
Baden-Württemberg31.08.2021, 11:36 Uhr

Plasmaspende ist auf jeden Fall schonender für den Kreislauf. Nach 80-100ml geht alles was die Zentrifuge übrig lässt zurück.

Start Terminsuche Forum