Aktueller Beitrag

20

Christian K Niedersachsen

20Vollblut
BISHER GESPENDET
12.09.2021, 11:02 Uhr

Mahlzeit Freunde vom Roten Saft,

Ich war leider das letzte mal vor fast 6 Jahren zur Spende...
Wegen ein paar gesundheitlichen Einschränkungen und Behandlungen. Jetzt bin ich mittlerweile wieder ordentlich eingestellt.
Jetzt meine Frage. Ich werde seit 5 Jahren mit Ramipril 5 mg behandelt. Bis vor kurzem 1 x täglich. Seit 01.08.21 2x täglich.
Bin ich trotzdem zum spenden geeignet?
Liebe Grüße aus Dinklage
Christian

3
0
0
0
2
61
Holger K
Baden-Württemberg12.09.2021, 20:14 Uhr

wie so oft:
hier die Medikamentenübersicht (ist zwar Österreich , aber in ähnlicher Form auch sonstwo gültig)

https://www.roteskreuz.at/fileadmin/user_upload/PDF/Blutspende/Medikamentenuebersicht.pdf

die zeile mit Ramipril zeigt die Details

Andrea-Esther C
Bayern12.09.2021, 14:03 Uhr

Wenn die Hypertonie damit gut eingestellt ist, darfst du damit spenden - es muss aber unbedingt angegeben werden.

Solltest du aber bereits Probleme in Richtung Schlaganfall, Herzinfarkt oder dergleichen gehabt haben, dann ist es zu deinem eigenen Schutz nicht mehr möglich zu spenden.

64
Kerstin Z
Schleswig-Holstein12.09.2021, 11:17 Uhr

Ja, kein Problem. Du musst das bloss im Fragebogen oder Arztgespräch angeben

Start Terminsuche Forum