Aktueller Beitrag

21

Marco L Niedersachsen

0Thrombozyten
0Plasma
21Vollblut
BISHER GESPENDET
19.01.2022, 07:42 Uhr

Gestern wollte ich in Venne Blut spenden. Leider hat es ca. 30 min gedauert bis ich beim “HB Wert” angekommen bin. Dort wurde dann erst der Impfausweiß kontrolliert nachdem ich schon eine halbe Stunde mit 30 Leute in einem Raum gestanden habe. Mit wurde dann sehr unfreundlich mitgeteilt das ich nicht spenden dürfe… Das war jetzt schon so oft der Fall das die Mitarbeiter des DRK super unfreundlich und patzig waren. Sehr sehr schade. Kein Wunder so wenig Leute spenden…

3
1
0
0
5
129
Dietmar S
Brandenburg
20.01.2022, 06:46 Uhr

Hallo,
alle Menschen können mal Stimmungen haben. Wenn das bei eurem des NSTOB immer so ist, ist das ungut.
Gut beschrieben hast Du die Situation auch dadurch, dass Du sagst, dass es das Personal und nicht die Ortskräfte sind.
Vielleicht solltest Du das Kontaktformular nutzen um das zentral zu melden.
Dann kannst auch darauf verweisen, dass hier im Forum deine Kritik von anderen Spendern geteilt wird.
In Berlin gab es in den 90er Jahrwn eine Ehrenamtliche Helferin, die wirkte als ob sie in der DDR militärische Vorgesetzte gewesen ist. 😂
Harter zackigen Ton, Tendenz unfreundlich. Das kommt seltsam rüber, kann aber auch zum schmunzeln anregen.
Grüße aus Brandenburg

134
Michael O
Baden-Württemberg
19.01.2022, 19:05 Uhr

Kann jetzt nur vom letzten mal berichten, da wurde direkt am Eingang die 3G kontrolliert und der Termin abgeglichen und alles weitere wie gewohnt. Kein Stau oder sonstwas negatives. Vielleicht umziehen???

17
Michelangelo M
Saarland
19.01.2022, 12:17 Uhr

Hallo ich war auch diese Woche Spenden in Merchweiler. Der Typ am Eingang hatte auch keine Ahnung und war noch sehr unfreundlich dazu.
Der Rest von den Leuten war sehr freundlich.

21
Marco L
Niedersachsen
19.01.2022, 09:01 Uhr

Es geht mir hier nicht um die Wartezeit. Die Prüfung des Impfnachweises macht an der Stelle nur wenig Sinn.
Wie gesagt, dass kann ich alles vernachlässigen aber die genervte Art der Mitarbeiter ärgert mich.

Team NSTOB
DRK-Blutspendedienst
19.01.2022, 08:29 Uhr

Hallo Marco,
vielen Dank für Deinen Kommentar und die Schilderung der Erlebnisse des gestrigen Blutspendetermins in Venne.
Ich kann gut verstehen, dass Du dich über die lange Wartezeit geärgert hast. Wir arbeiten an einer Optimierung der Abläufe, um die Wartezeiten weiterhin zu verkürzen.
Wir haben Deine ausführliche Erlebnisbeschreibung zur Kenntnis genommen und danken, dass uns die Möglichkeit gegeben wird, Missstände aufzugreifen und eine Verbesserung für alle künftigen Blutspender/innen zu erzielen.

Wir sind uns bewusst, dass wir Euch als Blutspender momentan viel Geduld und Verständnis abverlangen und würden uns daher sehr freuen, wenn Du es mit dem Blutspenden noch einmal auf einem Termin versuchen würdest.

Viele Grüße
Beate vom Team NSTOB

15
Claudia O
Sachsen
19.01.2022, 08:13 Uhr

Es kommen auch viele ohne Termin, also so wie vor Corona. Da hat man dann eben Stau wenn paar mehr Leute auf einmal kommen

21
Marco L
Niedersachsen
19.01.2022, 08:03 Uhr

Ja es war auch ungewöhnlich voll….scheinbar hat das kontrollieren der Impfnachweise extrem lange gedauert. Da hat sich dann eine lange Schlange gebildet. Das hätte ganz entspannt die Person am Eingang machen können. Das ist aber nicht mal der Punkt der mich abschreckt. Es ist einfach jedes mal die Unfreundlichkeit und die patzige Art der DRK Mitarbeiter (nicht die freiwilligen Ortskräfte)…
Für alle Spender die das erste mal da sind, ist das total abschreckend.

63
Holger K
Baden-Württemberg
19.01.2022, 07:52 Uhr

30 Leute klingt ungewöhnlich, da doch inzwischen wohl überall Terminvereinbarung sinnvoll angeboten wird und damit pro Zeitintervall mit 15min in etwa 10 menschen drankommen

Start Terminsuche Forum