Aktueller Beitrag

308

Peter F Niedersachsen

308Vollblut
BISHER GESPENDET
02.08.2023, 13:24 Uhr

Liebes DRK-Blutspendeteam - ich spende am 05.09.2023 zum 303. Mal Vollblut und ich habe bis heute noch nicht einmal ein Dankeschön, geschweige denn eine Urkunde zum 300sten von Euch bekommen. Meine letzte Urkunde habe ich bei meiner 200. Vollbutspende bekommen. Ist das der Dank für alle meine Blutspenden > nur nehmen, aber nichts geben. Trotzdem werde ich weiterhin Vollblut spenden !

6
2
2
10
7
0
Frank E
Hessen
22.07.2024, 14:32 Uhr

Seit wann können Männer in Niedersachsen 6x pa Vollblut spenden?

285
Thomas M
Baden-Württemberg
30.08.2023, 21:01 Uhr

Hallo Peter,
ich kann Deine Gefühle gut nachvollziehen, auch wenn mir bis zur 300 noch ca. 3 1/2 Jahre fehlen. Was ich nicht nachvollziehen kann ist, weshalb der Blutspendedienst in Niedersachsen (meines Wissens der einzige BSD in Deutschland) die Ehrenurkunden und -nadeln abgeschafft hat. Hier in Baden-Württemberg gibt es jeweils nach 25 Spenden eine Ehrung, die durch die Wohnortgemeinde des Spenders und somit individuell erfolgt. Auch bei den Spendeterminen hier erfahre ich jedes Mal große Wertschätzung in Hinblick auf meine Spendenzahl. Dass es „im Norden“ offensichtlich anders gehandhabt wird, finde ich schade. Aber ich finde es gut von Dir, dass Du auch ohne die gebührende Anerkennung weiterhin spendest! Auch mich würde ein Wegfall der Ehrungen nicht davon abhalten, weiterhin zu spenden. Meine Anerkennung und Wertschätzung hast Du auf jeden Fall!

112
Peter A. B
Baden-Württemberg
08.08.2023, 22:20 Uhr

Hallo Peter, 3002 Blutspenden, über 50 Jahre hohes Engagement für die Allgemeinheit, Lebensretter in ungezählten Fällen... zu dieser großartigen Leistung auch von mir ganz herzliche Glückwünsche und großen RESPEKT!!!
Dafür darfst du m.E. auch mit Fug und Recht auch mal eine besondere Anerkennung erwarten. Falls der Spendedienst NSTOB das nicht auf die Reihe bringt, würde ich tatsächlich mal im Rathaus nachfragen, wie das seitens der Gemeinde gehandhabt wird. Und wenn es da heißt, man hätte keine Ahnung oder man würde erst auf Initiative von NSTOB tätig werden, dann frag mal dezent bei der Lokalpresse nach, ob ein solches ehrenamtliches Engagement eine Meldung wert sei - oder eher, dass ein solches Engagement von NSTOB eben NICHT gewürdigt wird...

Team NSTOB
DRK-Blutspendedienst
08.08.2023, 10:27 Uhr

Guten Tag Peter,
zunächst möchte ich den Dank nachholen und bedanke mich hiermit im Namen des Blutspendedienstes NSTOB ganz herzlich für deine zahlreich geleisteten Blutspenden – natürlich auch im Namen der vielen Patienten, denen du mit deinen Blutspenden nicht nur Leben, sondern auch Mut geschenkt hast.
Es tut uns leid, dass du für deine Blutspenden nicht die gebührende Wertschätzung erfahren hast.
In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass die Urkunden und Ehrennadeln von den Spendern nicht mehr gern angenommen werden. Daher bieten der DRK-Blutspendedienst NSTOB diese nicht mehr an.
Über eine zeitgemäße Alternative wird momentan verhandelt.
Hast du vor Ort von unseren Partnerorganisationen denn auch keine Ehrung erhalten? Sollte dem so sein, dann setze dich doch bitte mit meinen Kolleginnen aus dem Servicetelefon (telefonisch: 0800-1149411 oder per Kontaktformular) in Verbindung - wir werden dies gerne prüfen.
Viele Grüße
Sarah vom NSTOB

28
Markus H
Baden-Württemberg
06.08.2023, 19:56 Uhr

On Baden-Württemberg, gibt es beim anmelden 1 Zettel zum ausfüllen wenn man wieder geehrt wird. Beim ersten Mal nach 10 und dann nach 25 wo ich jetzt angelangt bin.

181
Markus G
Bayern
04.08.2023, 20:38 Uhr

Hallo Peter,
zunächst mal herzlichen Glückwunsch zu dieser großartigen Spenderzahl. Starke Leistung, die Respekt und Anerkennung verdient. Doch mal ganz nüchtern betrachtet, gibt es bei uns männlichen Blutspendern auch erst seit 25 Jahren die Möglichkeit, 6 Mal/Jahr zu spenden. Vorher waren auch nur 4 Spenden/Jahr möglich. Du hast früher sicherlich bei der Bundeswehr/beim BUND, Blut gespendet. Da waren es aber keine 500ml Blut, sonst würdest Du heute nicht mehr unter uns sitzen und uns im Forum so fröhlich darüber berichten. Trotz- dem große Klasse, eiserner Wille und Disziplin. Weiterhin viel Gesundheit und noch viele Möglichkeiten zu spenden.

129
Juri N
Sachsen
03.08.2023, 19:54 Uhr

Auf der einen Seite sinkende Spenderzahlen und andererseits wird gespart. Zur 100. gab es noch eine wunderschöne Ausfahrt. Alles gestrichen.
Ehrenamt - ob das noch jemand machen will?

115
Gerhard Georg W
Bayern
03.08.2023, 18:47 Uhr

Hallo Peter, Glückwunsch zu Deiner gigantisch hohen Anzahl an 302 Blutspenden. In Berlin findet jedes Jahr der Weltblutspendetag statt,
dorthin solltest Du bei Deiner unvorstellbaren Anzahl von (jetzt) 302 Blutspenden eingeladen werden💪!!! 💪☘

4
Sedef M
Nordrhein-Westfalen
02.08.2023, 23:10 Uhr

Allen Respekt Peter! Nur die wenigsten Menschen würden sich darauf einlassen so viel Blut zu spenden. Wir brauchen mehr Menschen wie dich auf dieser Welt, aber leider wird das auf ewig ein Traum bleiben. Da sollten wir wirklich dankbar um jeden sein, der so selbstlos ist und so viel Blut spendet! 🙏🏼

Ich weiß nicht, wie es in Niedersachsen ist, da ich aus NRW komme. Ich dachte immer hier würden die unhöflichsten Menschen mit dem geringsten Sozialgefühl leben

Mein Freund und ich waren heute erst bei unserer dritten Spende und haben dafür ein Danke gesagt bekommen. Das muss man sich mal vorstellen... 3 Spenden gegen 300 Spenden. Da sind wir ja wirklich irrelevante kleine Würmchen. Dass du nicht den wirklich angebrachten Dank bekommen hast ist einfach nur traurig. Danke, dass du trotzdem noch weiter Spenden möchtest! 🙏🏼

Wir ziehen unseren Hut vor dir!

Nicole D
Niedersachsen
02.08.2023, 21:19 Uhr

Zitat Stefan Michael K:
"[...] Aber was hat der goldene tropfen von Nicole zu bedeuten?"
Zitat-Ende

@Stefan Michael: die verschiedenen Tropfenfarben stehen für die unterschiedlichen Blutspendearten:
(leider gibt es keine farbigen Tropfensmileys, daher Herzen 😉)
❤️ - Vollblutspende (rot)
🧡 - Plasmaspende (orange)
💛 - Thrombozytenspenden (gelb)

12
Stefan Michael K
Bayern
02.08.2023, 21:13 Uhr

Glückwunsch zur Ü300. Aber was hat der goldene tropfen von Nicole zu bedeuten?

47
Franz Dieter K
Nordrhein-Westfalen
02.08.2023, 19:30 Uhr

Glückwunsch zu einer solchen Leistung. Ich kann mich nicht erinnern, das ich beim BSD-West einmal kein "Danke" gehört habe- und zwar an jeder (!!!) Station.

@Karlheinz G - beim NSTOB gibt es nur den gelben Papierausweis oder digital.
Ehrennadeln wurden abgeschafft.
Früher wurde einmal im Abstand von 25 Spenden geehrt- da hätte man bei 250 und 300 Spenden ruhig mal ein Blatt Papier zum Ausdruck einer Urkunde springen lassen können.
Dann nicht mal ein "Danke" nach der Spende zu hören- da wäre vielleicht ein Höflichkeits-Training fürs Personal angebracht.
Ich bin ja auch höflich und habe gelernt, "Bitte" und "Danke" zu sagen.

147
Michael O
Baden-Württemberg
02.08.2023, 17:51 Uhr

Gratuliere Dir für über 300 Spenden. Da braucht man mehr als "nur" warten bis der LKW vor der Haustüre auftaucht. Wie kommt man auf diese Zahl? Früher waren doch garnicht soviele Spenden möglich, als ich anfing war der Abstand noch 10 Wochen bzw 12 und 3 maximal 4 Spenden als Mann möglich.

Ich ziehe auf jedenfall den Hut vor Dir und verneige mich als "Anfänger".

@ Jens K: Ich gebe den Dank jedesmal auch zurück, weil es weder ohne das Team noch ohne uns Spender funktioniert. Das NSTOB nichtmal ein Danke über die Lippen bringt ist höchst schäbig. Wenn ich von mir ausgehe und hochrechne hat Peter F ca. 17000 Km nur fürs DRK verfahren, die Anzahl schafft man nicht im Ort... das fällt bei den eigenen 5 noch nicht ins Gewicht. Wie andere schon schrieben "Ehre wem Ehre gebührt"!!

Natalie T
Niedersachsen
02.08.2023, 16:14 Uhr

Glückwunsch Peter 👏 💪👍
So eine hohe Spendenzahl habe ich hier noch nie gesehen!
Schade, dass Du für diese außergewöhnliche Leistung keinen angemessenen Dank erhältst. Peinlich für das DRK!

Nicole D
Niedersachsen
02.08.2023, 16:13 Uhr

Zitat Jens K:
"Ich dachte, man spendet Blut aus Selbslosigkeit und um zu helfen? Wer dankt dem ganzen Personal, das vor, während und nach den Spenden die ganze Arbeit macht?"
Zitat-Ende

Ich glaube kaum Jens, dass man es ohne diese selbstlose Einstellung auf über 300 Vollblutspenden bringen kann. Mindestens 50 Jahre Blutspenden (bei 6 Spenden pro Jahr gerechnet, die früher nichtmal üblich waren), da bleibt nichts über für Krankheiten, Sperrzeiten und ähnliches. Vom eigentlichen Aufwand (Zeit, Kosten um zur Spende zu gelangen... ) ganz zu schweigen.

Von daher: ANGEMESSENE EHRE wem es Ehre gebührt! Manchmal ist es schon traurig zu lesen, wie schäbig gerade der BSD NSTOB sich da doch verhält!

147
Karlheinz G
Baden-Württemberg
02.08.2023, 15:37 Uhr

Zumindest bei meinen Ü 100-Spenden fällt schon alleine die goldene Karte auf.
So bekomme ich auch öfters mal ein "Danke" zu hören. Auch gibt es bei uns noch Ehrungen, bei denen die Spenden gewürdigt werden.

7
Jens K
Niedersachsen
02.08.2023, 14:35 Uhr

Ich dachte, man spendet Blut aus Selbslosigkeit und um zu helfen? Wer dankt dem ganzen Personal, das vor, während und nach den Spenden die ganze Arbeit macht?

72
Michael M
Niedersachsen
02.08.2023, 14:18 Uhr

Die Zeiten waren mal......

Nicole D
Niedersachsen
02.08.2023, 13:51 Uhr

Moin Peter erstmal Glückwunsch und Respekt zu so vielen Spenden, starke Leistung.

Leider können wir 99% User im Forum, die Du gerade mit dem Posting ansprichst, gar nichts für Dich tun oder ändern, wir lesen den Beitrag ausschließlich, haben aber Null Möglichkeiten zu Helfen und zu Vermitteln.
Wenn Du Mitarbeiter des BSDs erreichen möchtest, dann solltest Du den direkten Austausch über Kontakt oder die Hotline wählen.

Sich in einer Stadt vor ein Rathaus zu stellen und zu mäkeln bringt selten etwas, die Passanten laufen vorbei, hören es vielleicht, ziehen weiter aber tangiert wird niemand.
Reingehen den zuständigen Mitarbeiter sprechen und sein Anliegen vortragen kann hingegen zu Erfolg führen. 😉

Viel Erfolg.

Start Terminsuche Forum