Aktueller Beitrag

1

Max B Sachsen

0Thrombozyten
0Plasma
1Vollblut
BISHER GESPENDET
28.11.2023, 15:52 Uhr

Ich hab mich zum Blutspenden entschieden, weil ich das System an sich unterstützen möchte. Angenommen meine Freundin wird später bei der Geburt unseres Kindes viel Blut verlieren (hoffentlich nicht) und das System würde nicht funktionieren, es wäre nicht genug Blut da und sie würde dadurch verbluten. Das ist das schrecklichste, was ich mir so vorstellen kann. Oder sei es ein einfacher Unfall. Das Konzept funktioniert nur mit freiwilligen und deswegen mache ich jetzt auch mit. Auch, wenn es mir die ersten 3 Tage nach der Spende richtig schlecht ging. Ich werde wieder spenden gehen.

21
0
4
5
1
16
Wolfgang J
Schleswig-Holstein
09.01.2024, 19:52 Uhr

Super, Max!

120
Silvia P
Bayern
07.12.2023, 11:52 Uhr

so sehe ich es genauso

72
Holger K
Baden-Württemberg
28.11.2023, 20:36 Uhr

das mit den 3 tagen schlechtes Gefühl ist ungewöhnlich.

bedenke: der reine Flüssigkeitsverlust im Blutkreislauf ist innerhalb weniger Minuten durch Körperflüssigkeit komplett ausgeglichen - damit gibt es keinen Effekt mehr auf Blutdruck.
einzig fehlende Blutbestandteile - entscheidend für Sauerstofftransport - fehlen einige Tage.
Aber Körper reagiert etwa beim Sport mit leicht erhöhter Hrzfrequenz.
Ansonsten sollte es keine schlechten Ausweirkungen geben nach einer Spende.

99
Stefan L
Nordrhein-Westfalen
28.11.2023, 19:54 Uhr

Wir nehmen dich beim Wort! Willkommen im Club der Lebensretter😏👍

145
Karlheinz G
Baden-Württemberg
28.11.2023, 17:13 Uhr

Herzlich willkommen bei uns im Forum.
Gesund bleiben und oft spenden können, ist unser aller Ziel.
Viel Spaß hier bei uns beim Gedankenaustausch.

96
Cornelia M
Baden-Württemberg
28.11.2023, 17:13 Uhr

Das ist aller Ehrenwert,da wünsche ich dir für deine weiteren Spenden alles Gute!

159
Reiner S
Sachsen
28.11.2023, 16:34 Uhr

Das ist eine sehr gute Entscheidung.
Willkommen!

Start Terminsuche Forum