Aktueller Beitrag

5

Alexandra P Bayern

5Vollblut
BISHER GESPENDET
THEMA: Ernährung
05.02.2024, 15:24 Uhr

Hallo zusammen,
ich spende seit März 2023 Blut, recht regelmäßig so ca. alle 3 Monate, bisher also 4 Mal.
Nun stelle ich seit einiger Zeit fest, daß meine Fingernägel sich ganz schlecht entwickeln: splittern, brechen leicht ab, Schichten lösen sich voneinander.
Ich ernähre mich sehr gemüsebetont, wenig Fleisch, aber insgesamt viel Eiweiß. Egal, wie ich die Nägel pflege, sie werden nicht besser.
Nun frage ich mich, ob das mit den Blutspenden zusammenhängen kann, denn sonst hat sich nichts geändert. Mein Gesundheitscheck ist sehr gut ausgefallen, alle Werte tiptop.
Ein gravierender Eisenmangel kann es auch nicht sein, sonst wäre ich todmüde. Bisher hat die Einnahme von Eisen auch nix gebracht.
Sollte ich damit vielleicht doch mal zum Hausarzt gehen?
Ich bin für jeden Tipp dankbar.

0
0
0
0
0
5
Alexandra P
Bayern
06.02.2024, 15:33 Uhr

Nochmal danke für die zahlreichen Hinweise und Tipps 😀

@Team Bayern
Das mache ich gerne.
Habe bereits einen Termin beim HA.

Team Bayern
Blutspendedienst des BRK
06.02.2024, 11:05 Uhr

Hallo Alexandra, auch von unserer Seite raten wir dazu, das Thema mit Deinem Hausarzt abzuklären. Falls Du danach weiteren Klärungsbedarf hast, melde Dich gerne über die 0800 11 949 11 (kostenfrei) bei unseren Ärztinnen. Viele Grüße, Fabienne vom BSD

72
Holger K
Baden-Württemberg
06.02.2024, 07:24 Uhr

das muss kein sachlicher Zusammenhang mit Blutspende sein.

Nägel benötigen vorwiegend Kalzium und Eiweiss.
Bei Blutspende werden zwar alle Bestandteile die innerhalb des Blutkreislaufes sind entnommen aber im Vergleich zum Körpergewicht ist dies bedeutungslos.

145
Karlheinz G
Baden-Württemberg
05.02.2024, 19:21 Uhr

Kalziummangel könnte auch eine Ursache sein.
Allerdings könnte hier auch m. E. ein Arzt oder Apotheker der passende Ansprechpartner sein.

5
Alexandra P
Bayern
05.02.2024, 15:56 Uhr

Danke für eure Antworten

Kerstin Z
Biotin nehme ich bereits seit Jahren. Da sollte kein Mangel vorliegen.
Dann werde ich doch mal den Hausarzt aufsuchen.
Dermatologen haben hier Wartezeiten von 6 Monaten +.

Guido S
Schleswig-Holstein
05.02.2024, 15:40 Uhr

Ja auf jedenfall zum Onkel Doc, denn es muss ja eine Ursache haben ✌🏽😉

16
Tamàs S
Bayern
05.02.2024, 15:30 Uhr

Ich würde an Ihrer Stelle unbedingt zum Hautarzt gehen.

Start Terminsuche Forum