Aktueller Beitrag

127

Michael W Baden-Württemberg

127Vollblut
BISHER GESPENDET
01.03.2024, 22:12 Uhr

Hab 128 Spenden und schon drei Mal den Antrag zur Ehrung ausgefüllt und abgegeben. Es hieß ca. 2 Monate dan würde ich ne Nachricht bekommen? Bis heute weder eine Nachricht, ne Einladung oder sonst irgendetwas. Als Spender fühle ich mich nach so langer Zeit nur noch als Bettler und nicht mehr ernst genommen. Bin wohl nur noch ne Nr. In der Statistik. Als ich angefangen habe zu spenden würde es noch gewürdigt und einem gedankt. Na ja so ändert sich das ganze und werde mir überlegen ob ich weiter Spende

4
0
1
2
9
5
Wilfried H
Niedersachsen
22.03.2024, 19:23 Uhr

Ehrungen hin oder her, kaufen kannst du davon nichts. Die Empfänger mit deinem Blut danken es dir. Mach weiter !

127
Michael W
Baden-Württemberg
06.03.2024, 09:47 Uhr

Hallo Martin,
ich komme Ursprünglich aus NRW. Dort war es anfangs besser es hat aber auch dort Nachgelassen. Es Gab zumindest Flaschen Wein und Urkunden mit Nadeln zur ehrung. Bei mir war es noch zur 25. Spende was ja immer weiter nach oben geschraubt wurde und immer weniger wurde. Bei den Spenden in NRW gibt es auch heute noch immer jedes Quartal ne Überraschung z.Bsp. Powerbank, Tasse, Regenschirm, 1.Hilfe taschen........
Es war nicht immer schlecht das muss ich auch mal sagen

102
Martin K
Bayern
06.03.2024, 09:06 Uhr

Ha, Du bisch doch aus Baden-Württemberg. Du müsstest es doch wissen. "Nedd gschimpft, isch globt gnuag." Aber es stimmt schon, solange es noch genügend Spender gibt und die Termine fast vollumfänglich ausgebucht sind, gibt es für das RK wenig Gründe, an der Wertschätzung etwas zu ändern. Was positiv ist, ist, dass die Kräfte vor Ort mittlerweile durchgängig freundlich und respektvoll mit den Spendern umgehen. Das war nicht immer so. Bei uns war letztens die Ehrung, die von der Location und von der Verpflegung sehr gut war. Was nicht so gut war, waren die Vorträge, bei denen ich nicht so recht wusste, was sie damit bezwecken wollten. Beispielsweise sagte der Referent, dass man für 100 Spenden als Mann eigentlich nur 16 2/3 Jahre brauchen würde. Was wollte man mir damit sagen? Dass ich für 100 Spenden vierzig Jahre brauchte und das ganz schön mager sei? Das "Geschenk" (zwei einfache Kugelschreiber mit Konterfei von Henri Dunant drauf) war so aufwändig eingepackt, dass der Verpackungsmüll circa 3/4 des Volumens ausmachte. Dann besser gar nix. Ich will es auf den Punkt bringen. Die Rettungskräfte, die Ehrenamtlichen, die Mitarbeiter bei den Blutspenden machen einen super Job. Was wirklich ausbaufähig ist, ist das Management.

126
Stephan B
Nordrhein-Westfalen
02.03.2024, 15:52 Uhr

Bei uns wird man eingeladen,man braucht keinen Zettel ausfüllen.Die Ehrung ist meistens im Frühjahr.Jeder Verband macht es anders,sonst bei der nächsten Blutspende nachfragen.Die Wertschätzung gibt es bei jeder Spende,jeder bedankt sich.Allen ein schönes Wochenende.

161
Heldemar P
Baden-Württemberg
02.03.2024, 13:57 Uhr

Hallo Michael, dass mit der Wertschätzung von Blutspendern ist so eine Sache.....😯 Ich Spende natürlich in erster Linie um anderen Menschen zu helfen 🩸

Meine erste Spende Ehrung war nach der 75.gsten Spende und ich empfand es Klasse die Gemeinschaft mit den anderen Spendern einen ganzen Abend erleben zu dürfen.

Bei meiner 💯 Spendeehrung stand ich im Kreis von Ärzten im Flur und nahm einen Essens Gutschein entgegen. Bei meiner 125 gsten bekam ich Post Inhalt ein Korb mit Blutspenden Logo drauf mit Urkunde und Nadel. Nach meiner 156 gsten Blutspende würde ich mit andere 150 Spendern mit mind. der gleichen Zahl den ganzen Tag mit Partner nach Stuttgart eingeladen. Gemeinschaft erleben, Wertschätzung tut gut und motiviert dabei zu bleiben. Wünsche dir viel Gesundheit und Motivation dein Blut für andere Menschen bereitzustellen die du nicht mal kennst. Respekt ❤️ i🩸🌹🩸🌹ch mache weiter im Rahmen des ü60Möglichen. Liebe Grüße Heldemar

145
Karlheinz G
Baden-Württemberg
02.03.2024, 08:45 Uhr

In meiner Gemeinde findet einmal jährlich im Frühjahr die Ehrung der Blutspender statt.
Mitunter kann es somit zu längeren Wartezeiten kommen.
Ich würde einfach mal bei der Gemeinde nachfragen, ob sich der Blutspendedienst gemeldet hat.
Meine 125. Spende war im Januar und die Ehrung fand wegen Corona ausnahmsweise erst im September des gleichen Jahres statt.
Ich freu mich auch jedes Mal, wenn ich zur Ehrung eingeladen werde jedoch spenden wir ja unser Blut um Patienten bestmögliche Genesung zu ermöglichen und nicht wegen einer Ehrung.
Ich bekomme fast nach jeder Spende mindestens einmal ein "Dankeschön für ihre Spende" zu hören.

145
Michael O
Baden-Württemberg
02.03.2024, 08:11 Uhr

@ Franz L .... immer die gleiche Laier, kaum schreibt jemand über eine nichtbekommene Ehrung, schon wird auf dem Wort Spende rumgeritten und wie kann man bloss...

Vor allem, wenn die Ehrung auch noch schmackhaft gemacht wird (Datenschutzzettel) ist es nur noch schäbig, wenn man ausser Vorfreude nichts mehr bekommt.

Ich kann jetzt nur von mir ausgehen, ich bin ja auch schon länger dabei. Ganz früher war eine Frage auf dem (mit Spendeausweis) kopierten Fragebogen ein Feld mit "möchten Sie geehrt werden?" Einmal "nein" angekreuzt wurde dauerhaft übernommen und erst auf anfrage bei der Hotline (ich war neugierig wie eine solche Ehrung abläuft) hab ich erfahren das da eben steht "wünscht keine Ehrung".

Vielleicht einfach mal bei der Hotline anrufen und nachfragen. Wenn dort alles Ok ist, an den Ortsverband und die politische Gemeinde wenden. Irgenwo muss das Problem sein.

145
Franz L
Bayern
02.03.2024, 06:49 Uhr

Spendest Du nur weil du eine Ehrung bekommst. Ich Spende um anderen zu helfen

103
Jürgen M
Baden-Württemberg
02.03.2024, 00:50 Uhr

@Christian H:
Ich denke er meint das gelbe Datenschutzblatt das man ausfüllen muss um für die eventuelle Ehrung kontaktiert werden zu können.

57
Christian H
Nordrhein-Westfalen
01.03.2024, 22:38 Uhr

In Baden Württemberg muß man einen Antrag ausfüllen? In NRW wird man einfach eingeladen.

Start Terminsuche Forum