Aktueller Beitrag

3

Michael J Sachsen-Anhalt

0Thrombozyten
0Plasma
3Vollblut
BISHER GESPENDET
THEMA: Ernährung
22.06.2020, 07:42 Uhr

Ich wollt mein ganzes Leben schon Blut spenden. Jetzt mit 60Jahren bin ich stolz, endlich den Anfang abgeschafft zu haben. 2x gespendet und nun weiß ich auch dann mit 60 Jahren meine Blutgruppe. Es ist toll anderen Menschen damit zu helfen. Vor allem mit einer seltener Blutgruppe. Werde ich immer wieder machen.
Danach (Mansfeld Südharz) gibt's etwas zum Essen auf dem Weg.
Absoluter Plastikmüll hoch 3, und dazu ärgerlich abgespeist. Unappetitlich.
Aber ich spende für Menschen die das brauchen, das ist und bleibt Fakt.

3
Michael J
Sachsen-Anhalt03.07.2020, 13:10 Uhr

Hallo Sylvia, danke für Deinen Tip.
Nach den Spenden war alles normal, nix was mich evtl. eingeschränkt hätte. Ich bin recht fit und werde es auch mit den Spenden wirklich nicht übertreiben, vor allem wenn ich merke, dass es an diesen Tag, nicht gerade mein Tag ist.
Danke Dir!
Das gute ist ja, wir opfern uns nicht in der Grufft den Vampieren, sondern wir helfen damit still und leise Menschen.

26
Sylvia K
Baden-Württemberg03.07.2020, 06:53 Uhr

Toll! Lieber spät als nie, sagt man.

Ich bin 1991? dazu gekommen, als eine Aktion gab. Anfangs gefiel es mir nicht so. Nur Vesper, Ripple. Eine längere Pause musste ich ebenfalls einlegen, kurz nachdem ich wieder anfing.

An meinem neuen Wohnort fühle ich mich wohl. Das ist ein tolles Team. Nach Stuttgart ist auch nicht weit und geh mal "fremd". Es ist schön, immer die gleichen Gesichter zu sehen.

Anfangs bin ich 1 x gegangen, heute kann es schon mal 2 x im Jahr sein. Das gute am Blutspenden, du lernst deinen Körper kennen. Was er braucht und wie es ihm geht. Mehr als 2 x ist ihm zuviel.

Fang einfach langsam an, wie es dir gut geht. Das ist kein Wettrennen. Jede Spende zählt.

Nicolaus R
Niedersachsen24.06.2020, 10:17 Uhr

Hallo Michael. Auf hohe Spendenzahlen zu kommen ist ganz leicht. Man muss nur gesund bleiben, früh mit dem Spenden beginnen und sich REGELMÄSSIG die "rote Tinte" abnehmen lassen.😎Als ich in den 70ern anfing mit dem Blutspenden, durften Männer und Frauen 4 mal im Jahr spenden. 1997 wurde auf 6 mal im Gleitjahr für Männer erhöht. (wahrscheinlich, um dem erhöhten Bedarf gerecht zu werden) Versuch mal die 6 Spenden/Gleitjahr zu leisten. Ist fast unmöglich; denn da muss alles voreinander passen. Kommste nur einen Tag zu früh zu irgend einem Termin, kannst gleich die Heimfahrt antreten!🤤l.G. Claus 🍀

3
Michael J
Sachsen-Anhalt23.06.2020, 22:05 Uhr

Hallo, und ein "Danke" für die Willkommensgrüße....

162
Alexander G
Bayern23.06.2020, 21:44 Uhr

🙋‍♂️Herzlich willkommen im Blutspender kreis👍

3
Michael J
Sachsen-Anhalt23.06.2020, 20:21 Uhr

🤪✌ Danke Andrea E. für die Info, ok einen halben Liter also...=nix 1 Liter.
Man lernt nie aus.
Schönen Abend noch.

Andrea-Esther C
Bayern23.06.2020, 20:04 Uhr

Michael J, bei einer Blutspende wird 1/2 Liter Blut abgezapft - das reicht dann auch. Mit einem Verlust von einem halben Liter kann man noch gut leben - nach einem Verlust eines ganzen Liters dagegen wärest du so kraftlos, da würdest du nur noch wie eine Amöbe am Boden entlang fließen wollen.

3
Michael J
Sachsen-Anhalt23.06.2020, 19:30 Uhr

Hallo Claus,..Ich danke Dir recht herzlichen.
Wenn ich darüber nachdenke, dass Du also schon 221 mal gespendet hast?
Werden uns 1 Liter abgezogen?
Dann hast Du 221 Liter Blut gespendet...? Wahnsinn!!!
Toll Claus

Nicolaus R
Niedersachsen23.06.2020, 14:58 Uhr

Hallo Michael. Schön, dass Du nun auch Blutspender geworden bist. Wie sagt man so schön: Besser spät als nie. Im Übrigen ist immer die letzte Spende, die man abliefert, die wertvollste. Man braucht nur an die geringe Haltbarkeit der Erythrozyten denken. 😎Dir noch viel Erfolg beim weiteren Spenden! Und bleib GESUND!👍🍀l.G. Claus 🍀

3
Michael J
Sachsen-Anhalt23.06.2020, 10:03 Uhr

Ich finde das toll, dass Du, und auch ihr anderen alle, die ganzen Umstände nicht gescheut hattet, und die Wege zu den Spendenpunkten so oft schon angesteuert hättet..
Echt, ihr habt meine vollste Hochachtung.
Aber einen kkleinen ehrwürdigen Imbiss danach, und das muss ja kein Kaviar sein, wäre ein " Leckerli."

107
Frank G
Sachsen23.06.2020, 08:59 Uhr

Einen erstspender habe ich leider auch noch nicht gefunden.

107
Frank G
Sachsen23.06.2020, 08:54 Uhr

Ja ist ok so, ihr habt recht . Sollte kein vorworf sein . Jade spende zählt. Ich wollte blos mahl sehen , wie ihr reagiert. Es ist alles gut. Es kann ja nicht jeder mit 18 hahren anfangen und das sein ganzes leben durchziehen. Ich arbeite auch in drei schichten. Ich fahre dann eben 25 km nach leipzig ins blutspendezentrum.

3
Michael J
Sachsen-Anhalt22.06.2020, 20:17 Uhr

Wenn auch nur jeder in diesen Land nur ein mal spenden würde, egal wie alt er oder sie ist, wäre es auch ein großer und dankbarer Erfolg.

Andrea-Esther C
Bayern22.06.2020, 18:58 Uhr

Manchmal gibt es Gründe, weshalb man nicht früher anfangen kann - bei mir ging es auch erst mit über 50. Wann, in welchem Alter jemand anfängt mit Spenden, und warum er früher nicht gespendet hat, ist völlig egal und geht andere eigentlich auch gar nichts an. Da ist es doch eher schön, dass es nun überhaupt noch klappt ...?

107
Frank G
Sachsen22.06.2020, 18:53 Uhr

Schade das du eher keine zeit gefunden hast, hättest du schon mehr helfen können.

6
Dustin Pascal K
Nordrhein-Westfalen22.06.2020, 18:18 Uhr

Hallo Michael, so schaut's aus. Die Spende an sich zählt und nix anderes. Ich war gerade auch bei meiner 4. Spende und es gibt kein besseres Gefühl zu wissen, dass man geholfen hat. Ich denke wenn du dann auch noch an den oder die richtigen Helfer oder Helferinnen gelangst, die dir dann das Blut abzapfen, gibt es keine bessere Rückmeldung für sein Handeln. Liebe Grüße

3
Michael J
Sachsen-Anhalt22.06.2020, 17:23 Uhr

Hallo Michael, einen 5€ Gutschein dazu, ist ja eigentlich ne praktische Sache, wenn man natürlich auch den Laden findet.
Aber wie ich auch sehe, seit ihr ja schon alle Spender-Profis :-))
Was ich oft höre, in Berlin oder manchen Stellen gibt es sogar 10€ in bar.

125
Michael O
Baden-Württemberg22.06.2020, 16:12 Uhr

Das Lunch-Paket heute war ein "Merci-Riegel" und ein Gutschein über 5 Euro für einen Lebensmitteladen, da weis ich noch nichtmal wo der Ort genau ist. Aber ich Spende weil ich helfen möchte, bin schon oft direkt nach der Spende "abgehauen" ohne etwas zu konsumieren.

80
Stefan L
Nordrhein-Westfalen22.06.2020, 12:31 Uhr

Wenn du jedes Jahr 5 bis 6 mal Blut spendest, kannst du noch einiges schaffen Michael! Schön, dass du dabei bist, bleib gesund!

3
Michael J
Sachsen-Anhalt22.06.2020, 09:33 Uhr

Ja das ist richtig, auch wenn es nur anschließend von den DRK Helfern das "Dankeschön" ist, tut es schon gut. Man hilft ja Menschen die man gar nicht kennt. Und nicht spenden, nur wegen der mageren "Belohnung", das wäre Unmenschlich.

Elke F
Rheinland-Pfalz22.06.2020, 09:04 Uhr

Hallo Michael,
das ist die richtige Motivation. Ich war am Freitag auch spenden. Das mit dem Essen wird wieder besser werden. Bei uns gab es eine Tafel Schokolade und ein Piccolo. Auch nicht ideal aber auch nicht schlimm. Ich hab's an die Kindersitter weiter gegeben.
Viel Spaß weiter beim Blutspenden
Liebe Grüße🍀

118
Dietmar S
Brandenburg22.06.2020, 08:14 Uhr

Hallo, bei uns, im Großraum Berlun gibt es viele Spendeorte. An einem gibt es seit Jahren auch nur Snacktüten, da dort keine Möglichkeit zum Beisammensein ist.
Nach Corona wird das sicher wieder anders.
Grüße

Start Terminsuche Forum