Aktueller Beitrag

9

Stavro P Nordrhein-Westfalen

0Plasma
9Vollblut
BISHER GESPENDET
21.07.2020, 16:29 Uhr

Hallo zusammen,

ich werde übermorgen das 2 mal Blutspenden und wollte fragen ob ihr irgendwelche Tipps für mich habt.
Bei der letzten Blutspende hat die Frau leider falsch gestochen und es hat sofort angefangen zu ziehen, bis mir dann schlussendlich nach 5 Minuten sozusagen das ,,Licht‘‘ ausgegangen ist, weil es so sehr weh getan hat.
Deswegen konnte ich auch nur 120 ml Blut spenden.

Danke !

0
0
0
0
0
9
Stavro P
Nordrhein-Westfalen
24.07.2020, 14:24 Uhr

Es verlief ganz gut eigentlich.
Der Arzt hat gestochen, keine Schmerzen bis 430 ml.
Nur die letzten 70ml waren unangenehm, da es in dem Raum sehr stickig und sehr warm war und es mir glaube ich deswegen etwas schwindelig und übel geworden ist.

8
Bastian H
Schleswig-Holstein
24.07.2020, 14:19 Uhr

Und? Wie lief es?

27
Sylvia K
Baden-Württemberg
22.07.2020, 16:00 Uhr

Sprich das nächste Mal ruhig an, dann werden sie besonders acht geben. Am Anfang ist alles neu und man aufgeregt wie das Huhn im Kochtopf. Vllt. ist auch besser der andere Arm?

21
Britta E
Bremen
21.07.2020, 20:45 Uhr

Hallo Stavro.
Toll, dass Du Dich durch das erste Erlebnis nicht gleich hast abschrecken lassen und einen neuen Anlauf wagst 👍
Wie meine Vorschreiber schon, kann auch ich nur ausdrücklich darauf hinweisen, sofort Bescheid zu sagen, wenn sich was unangenehm anfühlt. Schmerzen darf es schon gleich gar nicht geben. Sicher ist die Nadel nie vollkommen im Arm, ohne dass man irgendwas merkt. Doch über die gesamte Zeit Ziehen, das einen praktisch lahmlegt, musst und darfst Du nicht aushalten müssen. Die Mitarbeiter vor Ort werden auf Dich reagieren achten, weise sie auf Dein erstes Spenden hin. Nur nichts verschweigen, das wäre ein völlig falscher Ansatz.
Viel Erfolg und gib mal Meldung, ob es besser geklappt hat.
Liebe Grüße
Britta

10
Theresa J
Nordrhein-Westfalen
21.07.2020, 18:04 Uhr

Du wirst danach zwar gefragt aber es ist wichtig dass du mit den Personen dort über das letzte Mal redest. Zur Not kannst du auch nach einer anderen Person fragen die dich stehen soll falls du ein komisches Gefühl bei dem/der hat.
Hoffe das hilft

46
Natascha R
Niedersachsen
21.07.2020, 17:16 Uhr

Schön, dass Du trotzdem wieder zum Spenden möchtest! Es wird alles gut gehen! Ruhig dem Mitarbeiter vorher erzählen, dass es letztes Mal Probleme gab. Arm locker gerade halten, nicht kräftig durchdrücken und nicht zucken beim gepiekt werden, damit die Vene nicht wegrollt. Wenn es sich unangenehm anfühlt, auch während der Spende sofort Bescheid geben. Notfalls wird an anderer Stelle nochmal gestochen. Aber solche schlechten Treffer kommen seeehr selten vor-Du hast Dein restliches Spenderleben nur noch Glück!

Start Terminsuche Forum