Aktueller Beitrag

67

Andrea U Mecklenburg-Vorpommern

67Vollblut
BISHER GESPENDET
31.07.2020, 09:53 Uhr

Ich habe da mal eine Frage in die große Runde: Es gab bei uns immer Blutspendetermine in Räumen der öffentlichen Verwaltung. Dies ist jetzt nicht mehr so, da nicht ausreichend Spender kamen. Auf Nachfrage waren das immer nur 50 bis 60 Spender. Ich finde, das ist gar nicht so wenig. Gibt es dazu irgendwelche Regelungen seitens des DRK?

67
Andrea U
Mecklenburg-Vorpommern31.07.2020, 11:22 Uhr

Hallo, erstmal danke für die kurzfristige Antwort. Also die Begründung kommt von der "öffentlichen Hand" und wurde schon vor Covid, also bereits 2019 gegeben. Grüße zurück :-)

117
Dietmar S
Brandenburg31.07.2020, 10:13 Uhr

Hallo,
ich spende überwiegend in Berlin. Dort werden Termine abgesagt, die weniger als 30 Spenden einbringen.
Kann es sein, dass die öffentlichen Gebäude wegen Covid-19 nicht zur Verfügung gestellt werden. Also anders gefragt: Ist die Begründung, dass es an dem zu geringen Aufkommen an Spender*innen liegt aus offizieller Hand?
Grüße aus dem Havelland

Start Terminsuche Forum