Aktueller Beitrag

9

Friederike N Hessen

9Vollblut
BISHER GESPENDET
THEMA: Ernährung
16.03.2021, 22:03 Uhr

Hey Leute,
Ich hatte bei meinen ersten beiden Blutspendeterminen keinerlei Probleme bezüglich des Eisengehalts im Blut. Beim dritten Termin war ich allerdings gerade noch so knapp über dem Grenzbetrag ab dem eine Spende möglich ist. Auch bei einem Arztbesuch 2 Monate später wurde mir der Eisenmangel erneut nachgewiesen. Mich würde interessieren wie andere Frauen mit dem Eisenmangel und der Blutspende umgehen. An meiner Ernährung hat sich grundsätzlich nichts geändert, ich bin allerdings auch nicht gewillt ab jetzt massenhaft Fleisch zu essen. Sollte ich ab jetzt nur noch 2x im Jahr zur Blutspende oder ist die eigentliche Blutspende die Ursache des Eisenmangels und sollte für die Gesundheit eingeschränkt bzw. beendet werden. Zur Zeit habe ich den Eindruck die Blutspende war der Auslöser für das Problem.
Ich würde mich um kurze Rückmeldung freuen.
Lg Friederike

0
0
0
0
0
118
Josef K
Bayern
21.05.2021, 18:30 Uhr

Hallo Friederike,
ich lebe seit 3 Jahren vegan und gehe alle 2 Monate zur Blutspende. Nach meiner Ernährungsumstellung hatte ich auch Probleme mit zu niedrigem Hb-Wert. Bei meiner Ernährung esse ich alles Gemüse querbeet und achte nicht speziell auf eisenhaltige Kost. Seit ich täglich eine Messerspitze Vitamin C nehme hat sich mein Hb auf 14 bis 16 eingependelt (Vitamin C erhöht die Eisenaufnahme aus Lebensmitteln). Jährlich lasse ich zusätzlich mein Blut auf Speichereisen untersuchen - auch das ist okay.
Schöne Grüße und weiterhin viel Spaß beim Blutspenden!

65
Melissa S
Baden-Württemberg
09.04.2021, 10:28 Uhr

Ich bin seit vielen Jahren Vegetarierin und seit einigen nahezu vegan und hab nie Probleme mit meinem Eisenwert. Am Fleischanteil liegts also ganz bestimmt nicht ^^ Es gibt viele Gemüsesorten, die tolle Eisenlieferanten sind und noch dazu lecker schmecken.

30
Fabian W
Niedersachsen
19.03.2021, 08:26 Uhr

Ich als Mann und Flexitarier hatte die Probleme auch eine zeitlang. Ich esse jetzt mehr Linsen und Bohnen. Zudem trinke ich vor den Mittag auch immer ein Glas O-Saft o.ä oder ein Getränk mit Eisen (gibt es u.a. vom Granini hohes C mit Eisen). Von Tabletten bin ich kein Fan.

25
Martina M
Niedersachsen
18.03.2021, 13:48 Uhr

Hallo, vor 6 Wochen konnte ich (bin Vegetarierin) wegen eines Hg-Wertes von 10,? nicht spenden. Daraufhin habe ich mir sofort Floradix-Dragees bei Rossmann und deren Brausetabletten "Eisen + Vitamine" besorgt. Seitdem habe ich morgens und abends je 2 Dragees mit Vitaminen (Obst, Saft) und mittags 1 Brausetablette zu mir genommen, um meinen Eisenspeicher erstmal wieder aufzufüllen. Resultat: Vorgestern beim Spenden war mein Wert.13,1 Hg/DL 😊!

25
Julia T
Sachsen
17.03.2021, 14:19 Uhr

Das Problem hatte ich auch mal fast ein Jahr lang. Ich habe dann mit der Ärztin bei der Blutspende gesprochen, die mir immer eine Blisterpackung mitgegeben hat, welche ich einen Monat vor der nächsten Spende angefangen habe. Zusätzlich habe ich mir in der Zwischenzeit eigene Eisentabletten aus dem Rossmann zugelegt. Nach etwa einem Jahr war der ganze Spuk vorbei und meine Eisenwerte sind wieder im Normalbereich. :)

12
Jennifer B
Baden-Württemberg
17.03.2021, 12:11 Uhr

Hi, ich bin Veganerin also muss ich auf mein Eisen auch immer besonders achten. Damit aber alles klappt, nehme ich ca. 1-2 Wochen vor der Blutspende ein Blister Eisen-Nahrungsergänzungsmittel ein (natürlich nach Packungsanweisung). Da gibt's eins bei Rossmann mit Vitamin C, das funktioniert bei mir gut. Ich brauche das Blister dann einfach auf, manchmal ein paar Tage nach der Spende, so wie es eben hinkommt. Dadurch hat es bei mir immer gut geklappt bisher! LG! :-)

25
Brigitte S
Nordrhein-Westfalen
17.03.2021, 11:54 Uhr

Hallo, bei meiner 24. Spende bin ich so richtig weggekippt, hab nicht mitbekommen, wie ich zurück auf die Pritsche gekommen bin. 3 Tage danach war mir immer noch komisch und ich bin malzum Doc. Ergebnis, Eisenmangelanämie. Ich habe Tardyferon bekommen und der Eisenspiegel ist wieder okay. Ich spende jetzt 2 mal jährlich und nicht 4 mal und das geht prima. Gewundert hat mich nur, dass der niedrige Spiegel bei der Spende nichtauffiel🤷‍♀️

7
Analin J
Bayern
17.03.2021, 07:53 Uhr

Ich hab mir auch das Floradix besorgt. Das hat nach ein paar Wochen wirklich gut geholfen und heute hab ich keine Probleme mehr. Mir waren die Dragees, die es gibt, aber lieber. Dafür muss man aber meistens in die Apotheke.

136
Michael O
Baden-Württemberg
16.03.2021, 22:51 Uhr

Es gibt auch Gemüse mit Eisen. Am besten zusammen mit Vitamin C (O-Saft) und Eisenaufnahmehemmer wie Kaffee erst wesentlich später trinken.

25
Dirk S
Nordrhein-Westfalen
16.03.2021, 22:44 Uhr

Hallo zusammen,
Ich hatte auch einmal das Problem das meine Eisenwerte zu niedrig waren. Der duensthabende Arzt empfahl mir Kräuterblut, z.Bsp. Floradix, gibt es in Drogeriemärkte, Reformhaus. Von der ersten Flasche habe ich morgens und abends einen Dodis getrunken. Bei der nächsten Spende war alles wieder gut. Jetzt trinke ich ab und an eine Dosis und habe keine Probleme mehr. Als Saft ist mir das lieber als Tabletten.

7
Nathalie B
Baden-Württemberg
16.03.2021, 22:05 Uhr

Hey, mir wurde das letzte Mal Eisentabletten als Vorsorge mitgegeben vom Arzt, kannst dich mal erkundingen wie das in deinem Bundesland ist. Ernährung mach ich auch nichts anders als sonst, aber das ist bei Frauen normal.

Start Terminsuche Forum