Aktueller Beitrag

114

Armin H Baden-Württemberg

0Thrombozyten
0Plasma
114Vollblut
BISHER GESPENDET
THEMA: Plasmaspende
29.05.2021, 10:56 Uhr

Ich würde gerne in Tübingen Plasma spenden .
Wie läuft das ab mit der Plasmaspende?
Läuft das so ähnlich wie Blut spenden ?

0
0
0
0
0
Team BaWü-Hessen
DRK-Blutspendedienst
08.06.2021, 16:07 Uhr

Hallo Armin,
bei der Plasmaspende wird dein Blut entnommen und alle Blutbestandteile, außer das Plasma, werden dir zurückgeführt, sodass dir nur Plasma entnommen wird. Deshalb musst Du an eine bestimmte Apharese-Maschine, weshalb eine Plasmaspende nur in einem Institut, z.B. Tübingen, Mannheim oder Heidelberg, möglich sind und nicht auf mobilen Terminen. Der Ablauf ist ansonsten ähnlich: Fragebogen und Anmeldung- mit dem Unterschied, das die Spende an sich etwas länger dauert, nämlich ca. 40 Minuten. Bei Fragen melde dich über das Kontaktformular oder unter 0800-1194911.

Mehr Infos auch unter: https://www.blutspende.de/infos-zur-blutspende/spenderinformationen/spendearten.php

108
Peter B
Baden-Württemberg
05.06.2021, 16:44 Uhr

Als regelmäßiger Spender am UKT in Tübingen kann ich evtl. auch einige Erfahrungen beitragen.
Grundsätzlich ist der Ablauf in der Tat ähnlich wie bei der Vollblutspende. Also wird natürlich nur ein Arm punktiert. Die Nadel ist dabei geringfügig größer als bei der Vollblutspende; ich habe den Unterschied aber noch nicht wirklich gespürt. Die Menge des abgegebenen Plasmas hängt vom Körpergewicht ab und liegt zwischen 650 und 850 ml. Gemessen wird das von der Maschine selbst - ist die eingestellte Menge erreicht, regelt die Maschine automatisch ab.
Man bekommt während der gesamten Spende eine Blutdruckmanschette, über die der Druck im Arm gesteuert wird. Während der Entnahmephase (ca 70-100 ml pro Zyklus) ist die Manschette aufgepumpt, zusätzlich soll man mit der Hand (darin ein Ball oder eine Verbandrolle) pumpen. Anschließend wird der Druck in der Manschette gemindert, man hört auf zu pumpen. In dieser Zeit wird das in einem "Zwischenspeicher" gesammelte Blut zentrifugiert, d.h. in flüssige und geste Bestandteile getrennt, die feste Bestandteile bekommt man direkt wieder in dieselbe Vene zurück.
Danach geht es wieder von vorn los. Das Ganze dauert - je nach Menge und anderen Faktoren - so ca 40-60 min. Sollte - z.B. durch eine schlecht sitzende Nadel - nach 60 min die eingestellte Plasmamenge noch nicht erreicht sein, wird die Spende automatisch beendet.
Am Schluss bekommst du das fehlende Volumen z.T. durch eine Kochsalzlösung ersetzt. Das ist alles.

Weitere Infos auf der Tübinger Homepage
https://www.blutspendezentrale.de/
sowie unter der Rufnummer der Blutspendezentrale:
+49 7071 29 81616

1
Martin B
Baden-Württemberg
03.06.2021, 18:17 Uhr

@Joerg R: Weshalb ist das erforderlich und muss das in derselben Spendeeinrichtung geschehen? Danke fuer die Info

3
Aylin B
Baden-Württemberg
31.05.2021, 19:18 Uhr

Also ich habe gerade zum ersten Mal in Tübingen plasma gespendet. Ist ähnlich wie beim Blutspenden nur wird man an eine andere Maschine angeschlossen. Dauert etwas länger als Blutspenden. Bei mir wurde aber nur ein Arm angeschlossen.

Team BaWü-Hessen
DRK-Blutspendedienst
31.05.2021, 18:20 Uhr

Hallo Armin, bei Fragen ruf gerne einmal direkt in unserem Institut in Tübingen an: https://www.blutspende.de/ueber-uns/institute-einrichtungen/institute-einrichtungen.php

36
Jörg R
Baden-Württemberg
30.05.2021, 15:18 Uhr

Denk daran, am Besten auch ein zweites Mal Plasma zu spenden, damit das Plasma der ersten Spende auch verwendet werden kann.

76
Thomas K
Baden-Württemberg
29.05.2021, 20:14 Uhr

Du spendest 750ml Plasma oder mehr je nach Körpergewicht. Dauert etwa 30 Minuten. Kochsalzlösung wird aktuell nicht mehr gegeben. Plasma spenden kannst du theoretisch alle 3 Tage (!). Die roten Blutkörperchen werden rauszentrifugiet und dir mit Heparin zurück in die Vene gegeben.

135
Michael O
Baden-Württemberg
29.05.2021, 19:14 Uhr

Hab ich selbst noch nie, aber schon mal mitbekommen das die Spende länger dauert (ca. 60 min?) und beide Arme angezapft werden, weil das Blut von einer Seite über die Zentrifuge fliesst und das Plasma ausgeleitet wird und der "Rest" mit Kochsalzlösung über den anderen Arm zurück gegeben wird.

Start Terminsuche Forum