Aktueller Beitrag

3

Tobias B Bayern

0Thrombozyten
0Plasma
3Vollblut
BISHER GESPENDET
01.12.2021, 21:03 Uhr

Servus zusammen und Guten Abend,

vor einem Jahr habe ich mich am Blutspendetermin beim BRK Markt Indersdorf registrieren lassen für eine mögliche Stammzellenspende.

Wie bekommt man dann bescheid, falls die Spende möglich ist/ man gebraucht wird?

Kommt so etwas häufig vor, oder eher selten?

Habt ihr da Erfahrungswerte?

Vielen Dank
Eine schöne Adventszeit noch an alle.

Tobias

2
0
0
0
2
34
Jörg R
Baden-Württemberg
03.12.2021, 11:06 Uhr

Bin seit bei der DSSD im Rahmen einer üblichen Vollblutspende typisiert, auch noch nichts bekommen außer mal eine jährliche Adressfrage, ob noch alles stimmt.

22
Steffen Z
Sachsen-Anhalt
02.12.2021, 16:49 Uhr

Man bekommt dann einen Anruf. Danach sendet die Spendedatei (Bei mir DSD Dessau) Material zur Blutabnahme und Infos, sowie einen Fragebogen. Dann soll man zum Arzt zur Blutabnahme. Die Blutprobe wird zum Labor gesendet. Fragebogen zur Spendedatei. So war es dieses Jahr bei mir. Nach einer Zeit kam das Ergebnis. War doch nicht passend genug für den Patienten.

95
Hartmut F
Baden-Württemberg
02.12.2021, 15:50 Uhr

Ich habe mich vor ca. 30 Jahren typisieren lassen und bin seit diesem Zeitpunkt in der DKMS-Datei. Vor ungefähr fünf Jahren wurden dann weitere Merkmale ermittelt ( man hat mir ein Speichelset und die genaue Anleitung geschickt ). Nach der Rücksendung habe ich allerdings nichts mehr gehört.

Team Bayern
Blutspendedienst des BRK
02.12.2021, 12:04 Uhr

Hallo Tobias,
mit Erfahrungswerten kann ich nicht dienen, aber wir finden es super, dass Du nicht nur für die Blut-, sondern auch die Stammzellenspende engagierst.
Danke!
Viele Grüße
Charlotte vom BSD

3
Tobias B
Bayern
02.12.2021, 09:21 Uhr

Danke für eure Antworten!

132
Michael O
Baden-Württemberg
02.12.2021, 08:40 Uhr

Mir sagte man bei der Blutabnahme im Jahr 2004 für die Typisierung das die wahrscheinlichkeit bei 5 % liegt, das man in den nächsten 5 - 10 Jahren angeschrieben wird. Ich wurde bisher einmal feintypisiert und hörte seither nichts mehr nur ab und zu kommt ein Brief mit der Nachfrage ob die Daten noch aktuell sind.

17
Alexander Alois H
Rheinland-Pfalz
02.12.2021, 07:33 Uhr

Ich bin seit 25 Jahren bei der DKMS in der Datei. Zweimal wurde ich angeschrieben und um eine Blutprobe gebeten, weil ich vielleicht als Spender in Frage kommen könnte, beide Male kam danach nichts mehr. Kann verschiedene Gründe haben. Weiß gar nicht, ob ich jetzt noch gebraucht werde, in ein paar Monaten werde ich 50. Ich glaube, das erledigt sich irgendwann von selbst ☺

21
Dieter K
Nordrhein-Westfalen
01.12.2021, 23:49 Uhr

Bin seit 2009 bei der DKMS typisiert-bisher kam da nichts.

126
Dietmar S
Brandenburg
01.12.2021, 22:12 Uhr

Hallo,
Du bist typisiert und registriert. Stammzellenspender werden permanent gesucht. Insbedondere für Personen, die an einer Erkrankung des blutbildenden Systems leiden. Wenn eine Person als potentieller Stammzellenpender in Frage kommt, wird diese Person benachrichtigt.
Die DKMS hat eine tolle Logik. 😉
Man hat mir dort einmal am Telefon gesagt:"Wenn Sie bisher nicht als Spender angefragt wurden, ist Ihr genetischer Zwilling gesund."
Und falls Du mal in Betracht kommst, wirst Du sicher benachrichtigt und untersucht. Denn wenn die Feintypisierung passt, muss auch noch die Methode gewählt werden. Früher gab es nur die Punktion mit großer Nadel in den Beckenkamm. Heute ist nach der Gabe von Medikamenten auch eine Pharese denkbar, wenn die Venen der spendenden Person dazu taugen.
Grüße aus Brandenburg

Elke F
Rheinland-Pfalz
01.12.2021, 21:55 Uhr

Ich bin seit ca 30 Jahren bei der DKMS typisiert. 2010 sind dann weitere Merkmale bestimmt worden, dann kam es aber leider nicht zur Spende. Den Grund bekommt man nicht genannt. Entweder gab es einen Spender, der besser gepasst hat, oder es wurde keine Spende gebraucht (warum auch immer). Ist also eher selten.

13
Angelika W
Bayern
01.12.2021, 21:47 Uhr

Ich meinte typisiert.

13
Angelika W
Bayern
01.12.2021, 21:46 Uhr

Da deine Daten hinterlegt sind, wirst du bei einem Match informiert.
Ich bin seit ca 8 Jahren registriert.

3
Tobias B
Bayern
01.12.2021, 21:25 Uhr

Ja das war eine Typisierung.

107
Peter B
Baden-Württemberg
01.12.2021, 21:20 Uhr

Hallo Tobias,
zunächst ganz herzlichen Dank dafür, dass du neben deinem Engagement als Blutspender auch deine Hilfe als Stammzellenspender anbieten willst. Das ist großartig!

Du hast dich vermutlich nur "registrieren" lassen? Oder wurde auch gleich eine "Typisierung" veranlasst? Der Unterschied ist wichtig.
Nach der Typisierung stehst du sozusagen als möglicher Spender bereit und hast sicherlich auch deine persönlichen Daten (Adresse, Mail usw.) hinterlegt. WENN sich aufgrund deiner Typisierungsmerkmale ein "Kandidat" findet, der deine Stammzellen brauchen könnte, wirst du auf einem der genannten Wege kontaktiert. Dann wird noch einmal eine sein genaue Feinuntersuchung durchgeführt, ob du auch wirklich ganz sicher "passt". Erst dann kommt eine mögliche Transplantation in Betracht.
Über Wahrscheinlichkeiten kann ich wenig sagen - ich kenne jemanden, der nach drei Jahren als Spender zum Einsatz kam. Ich selbst bin nach über 30 Jahren in der DKMS aus Altersgründen ausgeschieden, ohne dass ich gebraucht wurde.

Dir gleichfalls eine schöne Adventszeit - und bleib gesund!

Start Terminsuche Forum