Aktueller Beitrag

18

Michael I Bayern

18Vollblut
BISHER GESPENDET
27.09.2022, 22:36 Uhr

Moin und Grüß Gott,

ich habe gestern das erste Mal außerhalb des BRK beim NSTOB Blut gespendet. Obwohl hier in der App bundesweit Termine angezeigt werden, wurde mein Blutspendeausweis, als physische Karte beim NSTOB nicht akzeptiert und ich musste als Erstspender angelegt werden. Frage 1: Bis wann wird dieser Bug im Datenabgleich behoben.
Frage 2: Bestände das Problem auch wenn ich den Blutspendeausweis in dieser App verwende?
Frage 3: Werden die Daten meiner letzten Spende jetzt mit den Daten des BRK abgeglichen, also wird mir die Spende angerechnet?

0
2
0
2
0
0
Michael R
Baden-Württemberg
05.11.2022, 06:14 Uhr

Mein Erstspende war in Sachsen, die 2. in Brandenburg . Schon vor 20 Jahren gab es 2 unterschiedliche Ausweise dafür. Die Umstellung zur Vereinheitlichung ist nur in einem Punkt geschafft worden: ich habe 1 Spendernummer.
Seit dem ich in BW spende (wo Hessen dazugehört) habe ich 1 Karte. Als ich letzten Monat wieder in Sachsen spendete, wurde zwar die Nummer akzeptiert, nicht die Spenderkarte. Jetzt habe ich wieder 2 plus die Plasmakarte BW.
Ich wollte das gern verhindern, dass ich nun 3 Karten mit mir rumtrage. Es wäre um ein vielfaches einfacher, nur noch per App spenden zu können oder nur mit der Spendernummer, egal welches Bundesland oben steht. Geht das nicht umzusetzen?

Und um sich hier anzumelden, habe ich 2 unterschiedliche Logins. Meine Spenderzahl beträgt nicht Null.

Team Bayern
Blutspendedienst des BRK
29.09.2022, 08:07 Uhr

Hallo Michael,

da uns ein Kommentar gemeldet wurde, möchte ich mich noch einmal kurz melden.
Du hast vollkommen recht, dass das für die Spender und auch für uns ein unnötiger Aufwand ist, den wir selber natürlich gerne nicht hätten.
Von daher ist uns auch daran gelegen, nach einer besseren Lösung zu suchen.
Ist nur leider nicht so einfach umsetzbar :-)

Ganz liebe Grüße
Michaela vom BSD

51
Markus T
Nordrhein-Westfalen
28.09.2022, 20:18 Uhr

Klinke mich mal ein. War heute auch zum ersten Mal beim NSTOB spenden. Als Erstspender ging ich durch. Niedlich, wenn’s nicht so traurig wäre. Schönes 21.Jahrhundert kann man da nur sagen. Gibts da nicht nen Dachverband der das mit dem Datenschutz regelt? Schließlich reden wir hier vom Roten Kreuz. Das enttäuscht mich schon ein wenig… es geht mir nicht mal um die ungezählte Spende. Viel mehr ist die Anzeige des nächsten möglichen Spendedatums wichtig. Bitte, bitte, bitte ändern!

151
Reiner S
Sachsen
28.09.2022, 19:25 Uhr

Mir wurde das Teil als bundeseinheitlicher Ausweis übergeben und keiner hat dies jemals zurückgenommen.

Also habe ich einen bundeseinheitlichen Ausweis.

Irgendwann führt jedes Bundesland eigene Führerscheine ein, da die Sache mit Flensburg wohl gegen den Tatenschutz (kein Schreibfehler) verstößt.

18
Michael I
Bayern
28.09.2022, 18:26 Uhr

Danke für die Antworten. Die Begründung mit dem Datenschutz ist aber doch völliger Kokolores, denn es wäre doch um ein Vielfaches einfacher einmalig eine Einverständniserklärung einzuholen als den Aufwand einer Übermittlung zu betreiben. Letzteres bindet Personal (auch für die allgemeine Administration) und ist nicht gerade Spender*Innen freundlich. Bitte @DRK hier besteht Verbesserungsbedarf und das auch noch in Form von „Low hanging fruits“ für Euch. Macht was! Danke LG Michael

19
Ulrich K
Niedersachsen
28.09.2022, 18:22 Uhr

NSTOB hat die Karte nie eingeführt, West hat sie wieder abgeschafft. Fällt das für dich unter „daran festhalten“, Reiner?

151
Reiner S
Sachsen
28.09.2022, 15:40 Uhr

Das mit den Datennschutzgründen ist sicher nur vorgeschoben und wird aktuell von Corona bzw. der Ukraine abgelöst.

Das DRK bzw. das BRK bzw. die diversen Blutspendedienste halten nach wie vor an einem bundeseinheitlichen Ausweis fest.
Zumindest haben sie ihn genau unter dem Titel eingeführt und seither nicht öffentlich erklärt das er nicht bundeseinheitlich ist.

Es ist gewiss auch allen Mitarbeitern der o.g. Einrichtungen per Derekt untersagt sich zu diesem Thema hier zu äußern.

Mal sehen ob dieses mal einer den Mut dazu aufbringt.

Team Bayern
Blutspendedienst des BRK
28.09.2022, 10:41 Uhr

Hallo Michael,

danke für Deine Nachricht.
Da wurde Dir schon korrekt geantwortet, leider findet kein Datenabgleich zwischen den Blutspendediensten statt.
Bitte melde Dich an der Hotline, dort kann man Deine Spende nachtragen: 0800 11 949 11 (Mo-Fr, kostenfrei aus Mobilfunk- und Festnetz)

Vielen lieben Dank für Deine Mithilfe!
Liebe Grüße
Michaela vom BSD

138
Karlheinz G
Baden-Württemberg
28.09.2022, 08:51 Uhr

Es gibt bundesweit sechs Blutspendedienste, die untereinander nicht "vernetzt" sind.
Ursprünglich war geplant, den Spenderausweis in Kartenform bundesweit nutzen zu können. Dies ist nun aus Datenschutzgründen nicht möglich. Spenden bei einem "fremden" Spendedienst muss bei dem "Eigenen" gemeldet werden, wenn er gezählt werden sollen.
Dazu würde ich die Frage in Kontakt stellen oder die Hotline anrufen.

19
Ulrich K
Niedersachsen
27.09.2022, 23:45 Uhr

Zu 1: Nie. Zu 2: Ja. Zu 3: Nein.

Du hast falsche Erwartungen (die natürlich dadurch geschürt wurden, daß vor einigen Jahren mal vom bundeseinheitlichen Spendeausweis die Rede war). Deine Blutspendedaten bei NSTOB und bei Bayern sind völlig separat; es wird nichts in irgendeiner Weise übermittelt, du hast auch zwei verschiedene Spendernummern und bekommst von NSTOB demnächst noch einen gelben Ausweis. Auch dein Quarantäneplasma bei den beiden Blutspendediensten wird erst freigegeben, wenn du bei dem entsprechenden Dienst wieder gespendet hast.

Du kannst dich telefonisch bei der Hotline oder über das Kontaktformular melden mit den relevanten Angaben, dann wird dir der BRK-BSD die Spendenzahl manuell erhöhen.

Start Terminsuche Forum