Aktueller Beitrag

5

Ellen G Niedersachsen

5Vollblut
BISHER GESPENDET
THEMA: Fragebogen
18.01.2024, 17:44 Uhr

Warum wird im Fragebogen nicht gefragt, ob die Spenderin überhaupt noch ihre Periode hat? Denn ohne, könnte Spenderin doch genauso oft spenden, wie Spender?

3
1
1
1
2
90
Jana H
Bayern
21.01.2024, 15:42 Uhr

Das frage ich mich auch, könnte locker öfters gehen 🤷‍♀️

160
Reiner S
Sachsen
19.01.2024, 07:53 Uhr

Das gibt es nur noch eins.
Auf zum Bürgeramt der Stadt oder Gemeinde und das Geschlecht ändern lassen und schon ist man ein Mann, wenn man vorher eine Frau war.

72
Holger K
Baden-Württemberg
19.01.2024, 07:20 Uhr

wie unten steht:
es hat nichts mit der Periode zu tun.

diese Regeln bilden einen Durchschnittswert ab wie oft es pro 12 Monate sinnvoll ist zu spenden.
da jeer Mensch unterschiedlich ist gibt es solche die locker nach weniger als 8 Wochen spenden könnten - bei anderen sollte der Abstand wohl länger sein.

DRK (bzw. Bundesarztekammer) gibt hier Vorgaben um bei der Spnende keine Einzelkontrolle durchführen zu müssen.
(Zeit und Kosten )

dieser Durchschnitt ist dann eben die Vorgabe die derzeit gilt.
kanns ich auch wieder ändern, vergleichbar mit der Altersgrenze

8
Astrid V
Nordrhein-Westfalen
18.01.2024, 20:02 Uhr

Das habe ich mich auch schon gefragt. Ich würde auch gerne öfter spenden.

16
Andrea-Esther C
Bayern
18.01.2024, 18:26 Uhr

Das wird nicht gefragt, weil es irrelevant ist. Bei der Periode verliert frau weniger als eine Espressotasse voll Blut. Wenn's da nicht mehr läuft, ist sie aber immer noch eine Frau und hat, rein statistisch gesehen, immer noch

- weniger Körpergewicht, Muskelmasse und Blutvolumen als ein Mann
- weniger Blut bildendes Knochenmark
- schlechtere Eisenspeicher als ein Mann

So lange sich da nichts ändert, wird sich auch an der Vorschrift, dass Frauen nur vier mal pro Jahr spenden dürfen, nichts ändern.

Start Terminsuche Forum