Aktueller Beitrag

Guido S Schleswig-Holstein

THEMA: Ernährung
05.02.2024, 13:26 Uhr

Wäre dafür das man nach der Blutspende Essen, Snacks ect. auch für Vegetarier, Veganer und Allergiker zur Verfügung stellen könnte wenn es denn machbar wäre dann hätte jeder was davon. Schließlich dient dieses essen ect. nicht als Belohnung sondern zur Stärkung und Stabilisierung des Kreislaufs und Immunsystems, wäre nicht schlecht oder ?😉

13
2
1
1
2
Guido S
Schleswig-Holstein
07.02.2024, 12:39 Uhr

Hallo liebes Nord-Ost Team. Wie ich schon immer dabei geschrieben habe,,wenn es dann möglich ist " und meistens ist es nicht möglich durch das übliche Personalmangel,Räumlichkeiten ect.kann ich verstehen. Wie ich schon geschrieben hatte kann man es nicht jedem Recht machen und das DRK/BSD haben es auch nicht einfach. Auch weiss ich immer sehr zu schätzen was die Ehrenamtlichen mit Ihrem Fleiß zu Verfügung stellen 👍🏽Ich bin eigentlich sehr zufrieden was die Freundlichkeit des Personals betrifft ,und auch die Stärkung danach ,Essen,Getränke ect. Aber es gibt auch einige die mit dem Personal und Essen nicht zufrieden sind. Diese Damen und Herren nehmen lange Wege von 10,20 30 oder noch mehr Kilometer auf sich, die Zeit nicht zu vergessen, um Leben zu retten. Dann ist es doch nicht zu viel verlangt ein bißchen Wertschätzung zu bekommen von einigen Diensten nicht alle ,bei meinem Dienst bis jetzt alles hervorragend. Sei es Essen oder halt die Freundlichkeit mit einem Lächeln 😃Klar hat man mal einen schlechten Tag aber man lässt es nicht bei anderen aus!Ich weiß von was ich spreche habe selbst mit Menschen zu tun. Jedenfalls macht das DRK wo ich immer hingehe tolle Arbeit mit einem Lächeln 😅 und wenn was nicht in Ordnung ist bespreche ich es an Ort und Stelle. Also liebes Nord-Ost Team bleibt auch schön gesund 😉🍀

Team Nord-Ost
DRK-Blutspendedienst
07.02.2024, 07:49 Uhr

Hallo Guido, hallo zusammen, wir freuen uns immer sehr über Anregungen wie auch diese. Allerdings lässt sich nicht alles, gearde beim Imbiss, umsetzen. Wir sind sehr dankbar über die Unterstützung unserer vielen ehrenamtlichen Helfer*innen, die den Imbiss für euch zubereiten. Sie versuchen den Wünschen nachzukommen, aber auf alle einzugehen, ist nicht immer umsetzbar. Sprecht aber doch gern die Helferinnen und Helfer vor Ort direkt an und gebt eure Wünsche weiter. Bleibt gesund!

Guido S
Schleswig-Holstein
07.02.2024, 03:12 Uhr

Richtig und alle hätten was zur Auswahl nicht nur die Fleischesser. Aber wie geschrieben wurde wird es ja schon teilweise umgesetzt. Müssen die Ortsverbände vor Ort entscheiden ob es machbar ist oder nicht ,wenn nicht dann eben nicht ✌🏽🙂

1
Hanna C
Nordrhein-Westfalen
06.02.2024, 21:35 Uhr

Also eine konkrete Lösung wären eigentlich für alles die Pommes 🙃 und ansich, ist es doch eine viel bessere Möglichkeit z.B nur ein Veganes Essen anzubieten, denn das können sehr viel mehr Menschen essen als mit Fleisch (koscher, Muslime etc). Da wäre es ja lediglich besser, wenn nicht so viele aufschreien würden, nur weil bei etwas vegan draufsteht, sondern es einfach mal probiert bzw viel Essen ist vegan ohne das viele es merken, dass man es eh öfter ist (wie z.B Reis mit Gemüse). Wenn man jetzt den Preis beachtet gebe ich einerseits recht, aber da ist es nicht zu viel verlangt Brötchen mit Marmelade zu schmieren in der keine tierische Gelatine ist. Also es ist alles ziemlich gut und einfach möglich, man müsste nur einfach darüber denken und man würde vielen Menschen eine Freude machen 😊

Guido S
Schleswig-Holstein
06.02.2024, 13:51 Uhr

Stimmt Heino sehr gute Lösung, geht doch 👍🏽🌞

Guido S
Schleswig-Holstein
06.02.2024, 13:44 Uhr

Dann tuts mir leid Ihr armen Vegetarier und Veganer dann müsst Ihr halt eure eigenen Snacks,Essen ect. mitbringen.
Dann seid froh das überhaupt zur Stärkung was angeboten wird und gemeckert wird dann nicht 🐸

145
Michael O
Baden-Württemberg
06.02.2024, 13:23 Uhr

zu Deinem letzten Kommentar:
Wer soll das bezahlen, wenn Schüsselweise das Zeug weggeworfen wird?
Wie begründest Du es dann, wenn ausgerechnet der eine der dieses spezielle Essen braucht nicht da war und bei seinem Besuch bereits "verworfen" wurde?
Willst Du zur Verantwortung gezogen werden, wenn wie schon geschrieben durch ein versehen (kurz die andere Kelle durchgezogen reicht schon) jemand im Krankenhaus landet der Zölliakie hat? Wäre in dem Falle Körperverletzung.

Ich denke gerade den letzten Schuh zieht sich KEIN Ortsverband freiwillig an!!!

Guido S
Schleswig-Holstein
06.02.2024, 13:02 Uhr

Diese Lebensmittel müssen beim DRK oder BSD angeboten werden erstmal als Testphase um zu schauen wie wird es angenommen und wenn sich dann dieser Aufwand nicht lohnt z.B. vieles der Veganen u.a. Ware müssen wieder entsorgt werden dann ist es ganz schnell wieder vom Tisch aber man hat es wenigstens mal versucht das ist es ja schon wert. Aber sonst gilt Sebastian wie ich Dir schon geschrieben habe einfach alles futtern was halt schmeckt, skol 😋✌🏽🍷

18
Sebastian B
Baden-Württemberg
06.02.2024, 11:12 Uhr

Guido: Mach doch mal einen konkreten Vorschlag wie man das von dir empfundene Problem umgehen könnte.

Guido S
Schleswig-Holstein
06.02.2024, 07:56 Uhr

Genau Sebastian,einfach essen was schmeckt 😋👌🏽🍷

72
Holger K
Baden-Württemberg
06.02.2024, 07:28 Uhr

Problem:
jede Gruppe mit bestimmten essenbeschränkungen - egal ob selbst gewählt oder medizinisch vorgegeben - ist immer eine Minderheit.

es ist also keine echte demokratische Auswahl oder Abstimmung möglich. denn dann entscheidet die Mehrheit eben ohne diese Beschränkungen.

18
Sebastian B
Baden-Württemberg
06.02.2024, 06:58 Uhr

Man kann bei der Verpflegung es niemals allen recht machen. Es gibt Vegetarier. Es gibt Veganer. Es gibt Rohköstler, wobei die wohl nicht Blutspenden gehen. Es gibt Leute, die nur Fisch essen. Es gibt Leute, die kein Gluten vertragen (extrem selten) oder glauben kein Gluten vertragen zu können, weil es gerade Trend ist. Es gibt Leute, die mögen keine Fructose. Es gibt Leute, die mögen keine Laktose. Es gibt Juden, die koscher essen. Es gibt Juden und Muslime, die kein Schweinefleisch essen. Soll ich die Liste fortsetzen? Also was bitte wäre dein konkreter Vorschlag, um das Dilemma zu lösen?

95
Lothar S
Brandenburg
05.02.2024, 23:39 Uhr

Warum nicht gleich eine Speisekarte und ein Lieferservice wäre auch nicht schlecht 😀

57
Christian H
Nordrhein-Westfalen
05.02.2024, 17:36 Uhr

Hallo. Was meinen Spendenort angeht, bin ich schon froh, dass es ein Grundangebot an Essen gibt. Die wären, glaube ich, mit speziellen Angeboten hilflos überfordert. Würde vielleicht Sinn machen, das bei der Terminreservierung angeben zu können. Vielleicht auch mit der ungefähren Menge, die jeder einzelne essen möchte. Ich mag schon garnicht mehr nach einem zweiten Brötchen fragen. Das Verhalten des Personals lässt einen davon eher Abstand nehmen
Vermisse die Zeiten, als es auch mal eine Bockwurst geschwiegen denn eine Bratwurst vom Grill gab. Das gleiche mit den Präsenten, die bei uns nur noch aus Desinfektionsmittel oder Ringelblumensalbe besteht.

145
Michael O
Baden-Württemberg
05.02.2024, 16:45 Uhr

Da sind wir wieder beim Obst... den Kartoffelsalat kannst Du nicht mehr (ohne Industrieverpackung) oder behaupten das wäre eine unbearbeitete Knolle an die Tafel spenden... (nur als Beispiel mit dem Kartoffelsalat).

Dann mal entgegen aller fairness ... was ist besser?
Allergiker bringen selber was mit (bekommen dann vielleicht ein Wertbon vom Supermarkt anstelle des Imbiss?
Oder ein Glutenverseuchtes Lebensmittel, weil jemand vorher mit dem anderen Schöpfer im genannten Pot unterwegs war?

Wir Nichtallergiker achten doch garnicht so darauf, wie derjenige, der weiss wenn er was falsches isst kommt er im besten Fall "nur" nicht mehr von der Toilette...

Guido S
Schleswig-Holstein
05.02.2024, 15:58 Uhr

Unverarbeitete Lebensmittel natürlich ✌🏽Gut das Du es erwähnt hast 🌞

Guido S
Schleswig-Holstein
05.02.2024, 14:53 Uhr

Man kann es nie allen recht machen und das wird leider auch immer so bleiben. Aber ein Versuch kann ja nicht schaden. Wenn dann noch viel überbleibt wirds von der Tafel oder einer anderen Organisation abgeholt. Lebensmittel schmeißt man nicht weg!!!🫢

145
Michael O
Baden-Württemberg
05.02.2024, 14:28 Uhr

100 % wirst Du nie glücklich machen und wenn dann nur ganz zum Schluss kommt... jetzt schmeissen die Schüsselweise das Zeug weg, weil der Veganer doch das Schweineschnitzel vorzog... wie auch immer.... Oder es wird gemeckert das zuviel Auswahl war....

Start Terminsuche Forum